Staatliche Feuerwehrschule Würzburg

Die Staatliche Feuerwehrschule Würzburg unterstützt seit 1949 durch qualifizierte Aus- und Fortbildung die Arbeit der bayerischen Feuerwehren vor Ort. Unsere 60 Mitarbeiter aus dem feuerwehrtechnischen Lehr- und Einsatzbetrieb, im Hauswirtschafts- und Servicebereich und aus der Verwaltung sowie zahlreiche ehrenamtliche Ausbilder von Freiwilligen Feuerwehren und Berufsfeuerwehren geben ihr Bestes, um die Kompetenzen der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg an unsere Lehrgangsteilnehmer, Kunden und Besucher weiterzugeben.

Wir wollen den überwiegend ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen, aufbauend auf der Ausbildung vor Ort, das Wissen vermitteln, das heute zur Bewältigung und Leitung von Feuerwehreinsätzen in einer immer komplizierter werdenden Welt erforderlich ist.

Wie war Ihre Ausgangssituation vor der Zusammenarbeit mit lern.link?

Die Staatliche Feuerwehrschule hatte bis Anfang 2017 nur eine Elearning-Anwendung in der Nutzung. Diese Anwendung musste nach ein paar Jahren in der Nutzung geändert werden. Leider ließ sich diese Anwendung nicht mehr ändern und musste komplett neu erstellt werden. Auf der Suche nach einem Editor für Elearning-Anwendungen sind wir auf Herrn Hornig auf der LERNTEC-Messe in Karlsruhe gestoßen. Anfang 2017 haben zwei Mitarbeiter unserer Schule am lern.link Praxis-Workshop zum Thema Ispring und Moodle teilgenommen.

Was ist durch lern.link anders geworden?

Durch diesen Kurs waren wir von dem Produkt iSpring überzeugt und waren nicht mehr bei der Erstellung von Content auf externe Firmen angewiesen. Mit relativ einfachen Mitteln können sehr komplexe Anwendungen erzeugt werden. Die Einarbeitung der Mitarbeiter, die als Autoren eingesetzt werden, braucht keine großen Kenntnisse. Einfache Erfahrungen mit Powerpoint haben schon gereicht.

Was ist das wichtigste Ergebnis der Zusammenarbeit?

Wir haben mit iSpring ein super Produkt gefunden für die Erstellung von Content und einen guten Ansprechpartner. Die Firma lern.link hat uns bei der Beratung und bei der Schulung ihrer Produkte geholfen.

Gibt es noch weitere Ergebnisse?

Das Produkt wird ständig weiterentwickelt und bietet immer bessere Lösungen.

Gibt es Ergebnisse, mit denen Sie nicht gerechnet hätten?

Trotz der Einfachheit des Produktes können sehr komplexe Anwendungen erstellt werden. Es lassen sich Tools von anderen Projekten sehr gut integrieren (h5p).

Meine Empfehlung

Testet die Produkte und besucht die Webinare. Nur durch eigenständiges Probieren wird man überzeugt. Probieren folgt vor studieren 🙂

Letzte Frage: Was raten oder wünschen Sie lern.link für die Zukunft?

Macht weiter so und haltet uns als Kunde auf dem Laufenden!

Philipp Seltmann

Mitarbeiter im Sachgebiet Lehr- und Lernmittel (Elearning Editor) , Staatliche Feuerwehrschule Würzburg

Beispiel-Quiz

Kundenmeinungen

iSpring Suite 14 Tage kostenlos ausprobieren

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Autobahndirektion Nordbayern

Schließen