Danke für die Webinarteilnahme.

Ich hoffe das Webinar hat Ihnen gefallen.

Ich empfehle Ihnen sich die 30-Tage Demo unbedingt herunterladen, wenn Sie die noch nicht kennen. Es ist eine ausgezeichnete Möglichkeit iSpring unverbindlich zu probieren. Alles was Sie damit erstellen, können Sie auch verwenden.

Die Präsentation und einen Link zur Aufzeichnung bekommen Sie zugeschickt. Für jede Rückmeldung bin ich dankbar, auch wenn etwas technisch nicht geklappt hat oder Sie inhaltlich Verbesserungsvorschläge geben möchten oder Wünsche für neue Inhalte haben.

16 Kommentare

  1. Das war interessant. Powerpoint hat sich, seit ich mich das letzte mal intensiv damit beschäftigt habe, doch etwas verändert. Oder Sie haben Sachen gezeigt, die ich zwischenzeitlich vergessen habe. 😉

    Spätestens z. B. durch die Möglichkeit innerhalb einer Folie unterschiedliche Elemente ein- oder auszublenden und mit verschiedenen Aktionen zu versehen, ersetzt Powerpoint zusammen mit ISpring tatsächlich ein “ausgewachsenes” Autorentool. Manche Features scheinen sogar besser umgesetzt.

    Antworten
    • Ich hab das Gefühl die meisten Autorentools haben einiges von PowerPoint übernommen, aber der Anfang war mit Sicherheit Hypercard am ersten Mac. Viel weiter sind wir heute eigentlich auch noch nicht. NA gut, Farbe, 4K Video und Audio in Surroundqualität – alles in 3D, aber von der Struktur passiert immer noch Hypercard.

      Antworten
  2. Webinar war sehr informativ, für mich jedes mal neue Anregungen und Ideen. Freue mich auf das nächste Webinar.

    Antworten
    • Das freut mich sehr!

      Antworten
  3. Ein sehr gutes Webinar. Schade dass man nicht noch intensiver auf den Talkmaster eingehen konnte.

    Danke sehr. Bin gerne das nächste mal wieder mit dabei.

    Grüße aus Berlin

    Antworten
    • Ich setze TalkMaster auf unserer Liste mal weiter nach vorne. Danke für die Anregung.

      Antworten
  4. Die Vorstellung war sehr gut. ISpring find ich super.

    Antworten
    • Danke für die Rückmeldung, es freut mich wenn es Ihnen gefallen hat. Ihre Fragen haben auch dazu beigetragen.

      Antworten
    • Hallo Herr Hornig,

      vielen herzlichen Dank für das Webinar. Eine Frage habe ich noch: Wieso kostet die Erstellung von Online Lernmodulen im Schnitt zwischen 10000 und 20000 Euro, wenn man Powerpoint Folien so leicht umwandeln kann und darn auch Quizze erstellen kann?

      viele Grüße

      Ulrike Horstmann

      Antworten
      • Die Frage ist berechtigt. Aber so einfach ist es für Agenturen nicht mehr, ein paar Pixel teuer zu verkaufen. Die Zeiten sind vorbei.
        Allerdings ist auch nicht zu unterschätzen, was es an Aufwand bedeutet ein Lernmodul in kurzer Zeit wirklich auch wirksam zu gestalten.
        Das ist Erfahrung und KnowHow das auch Geld kosten darf. Das ist mehr als 3 Folien PowerPoint in HTML5 Umwandlen.
        Prüfen Sie genau, was Sie bekommen, wem es hinterher gehört und wer etwas am fertigen Modul ändern darf. Bei 20.000,- ist ja locker noch die Lizenz für das Autorenprogramm und PowerPoint mit dabei.

        Antworten
  5. Hallo Guido,
    die Powerpoint-Schulung war hervorragend. Ich habe viele Tricks mitgenommen und werde das in meinen nächsten Trainings einbauen.
    Herzlichen Dank!
    Erika

    Antworten
    • Freut mich sehr, vor allem wenn du das auch gleich uin der Praxis ausprobieren kannst.

      Antworten
  6. Danke, Guido, das Webinar mit dir hat mir viel Interessantes und Neues über PowerPoint gezeigt!

    Antworten
    • Danke für die Rückmeldung. Schön wenn es interessant war.

      Antworten
  7. Hallo Herr Hornig,
    das Webinar hat mir ausführlich das gezeigt, was das Programm kann und war eine gute Erklärung für mich.
    Vielen Dank

    Antworten
    • Hallo Herr Hübelt,
      freut mich, daß es was gebracht hat.
      Grüße
      Guido Hornig

      Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iSpring Suite 30 Tage kostenlos ausprobieren

iSpring Suite 14 Tage kostenlos ausprobieren

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
ScreenCast

Will man einen Vorgang in einer Software-Benutzeroberfläche vermitteln, dann hilft...

Schließen